stadtimerkei kassel

Über die Standorte

Warteberg / Philippinenhof

Hier ist die Keimzelle unserer Imkerei. Inmitten eines Wohngebiets mit vielen liebevoll gepflegten Gärten und einer abwechslungsreichen Vegetation befindet sich unser erster Bienenstand. Auch die Ahne, die von prächtigen Linden, Kastanien und Weiden gesäumt ist liegt noch im Flugradius.

Weinberg

Der Bienenstand hat eine spektakuläre Aussicht über das grüne Herz von Kassel: die Karlsaue und die Südstadt. Er bietet den Bienen eine einmalig üppige Speisekarte. Obstbäume und Sträucher im nahen Kleingartengelände, große Stadtbäume wie Akazie, Linde, Kastanie, die prachtvollen Blumenrabatten unterhalb der schönen Aussicht und die vielen Hausgärten sorgen für einen kontinuierlichen Nektarstrom.

Kirchditmold

Im Schatten der Kirchditmolder Kirche liegt dieser Bienenstand. Ähnlich wie auf dem Warteberg finden sich hier viele Haus- und Kleingärten, dazu öffentliche Grünflächen und Parks.

Unterneustadt

Im Hinterhof der Druckerei ausDruck brummt es ebenfalls. Was zunächst nur als Ausweichquartier für Ableger gedacht war, entpuppte sich als sehr ergiebiger Standort. Entlang der Fulda, im nahen BUGA-Gelände und im Kleingartengelände Schwanenwiesen finden die Bienen reichlich Nahrung.

Warmetal bei Obermeiser

Neben den Stadtbienen haben wir auch Landbienen auf unserer Streuobstwiese im Warmetal. Außer Obstbäumen finden sich dort auch Schlehen, Weißdorn, Brombeeren und reichlich Klee. Auf den Feldern der Umgebung sammeln die Bienen den Lieblingshonig unserer Kinder:den feinen, zarten Rapshonig.

Kulturbunker in der Friedrich-Engels-Straße

Kulturbunker

Auch der Kasseler Vordere Westen wird von unseren Bienen bearbeitet. Auf dem Dach des Kulturbunkers in der Friedrich-Engels-Straße haben sie einen geschützten Standort gefunden von dem aus sie bis ins Tannenwälchen und den Goethepark fliegen.

Dönche

Dönche

Im wilden Westen von Kassel, am Rande des Naturschutzgebiets Dönche wird auch fleißig gesammelt: Im Frühjahr von einer Streuobstwiese mit alten, vom Aussterben bedrohten Obstsorten, im Sommer von den würzigen Wildpflanzen der Dönche und den zahlreichen Linden.